Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Alternativer Bärenpark® Worbis

Leinefelde-Worbis

Herzlich willkommen!

Der Alternative Bärenpark Worbis ist ein Wildtier- und Artenschutzprojekt der Stiftung  für Bären. Als erstes Bärenrefugium Deutschlands bietet die Einrichtung misshandelten Bären und  Wölfen ein naturnahes Zuhause. Hier können die Besucher_Innen ein stückweit Natur erleben und  Wildtiere in ihrem Verhalten beobachten. Die Wege der Einrichtung sind barrierefrei sowie ein  barrierefrei konzipierten Gastraum.  

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“. 

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt vier gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: mindestens 350 cm x 500 cm). Der Eingang ist etwa 20 m entfernt.
  • Der Hauptparkplatz ist etwa 150 m vom Eingang entfernt. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 9 % über eine Strecke von 15 m. 
  • Der Haupteingang ist stufenlos zugänglich. Der Übergang zum Park erfolgt stufenlos über eine Rampe. Die Rampe hat eine maximale Neigung von 20 % und eine Gesamtlänge von 5 m. 
  • Der Tresen im Kassenbereich ist 110 cm. 
  • Der Park befindet sich auf topografisch anspruchsvollem Gelände mit Längsneigungen zwischen 6 % und 23 %. Die Querneigung beträgt 5-8 % auf 10 m. Die Besichtigung für mobilitätseingeschränkte Menschen wird ab der Kasse gegen den Uhrzeigersinn bis Ende des Bereiches "Bären der Welt" und auf dem selben Weg wieder zurück zur Kasse empfohlen. Danach kann man mit dem Uhrzeigersinn ab Kasse bis zum "Bärenwald" und wieder auf dem selben Weg zurück zur Kasse den anderen Teil des Parks erkunden. Diese Wege weisen nur eine Steigung von 9 % auf 150 m auf.  Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung werden außerdem das  Führungen mit dem Bär-Mobil angeboten - Rollstuhlfahrer müssen sich umsetzen können.
  • Die Hauptwege durch den Park sind überwiegend leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Wege im Bauerngarten sind nicht leicht begeh- und befahrbar und haben eine maximale Längsneigung von 18 % über eine Strecke von 20 m. 
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 87 cm breit.
  • Sitzgelegenheiten sind vorhanden.
  • Erlebnisstationen und  Informationstafeln sind überwiegend im Sitzen einsehbar und lesbar.
  • Das Bärenbistro ist über eine Stufe (7 cm) zugänglich. Der Tresen im Außenbereich des Bistros ist 101 cm und im Innenbereich 114 cm hoch. Im Bärenbistro sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Der Spielbereich ist nicht mit dem Rollstuhl befahrbar.
  • Es werden Führungen für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung mit dem Bär-Mobil angeboten. Es ist eine Voranmeldung zur Führung notwendig. 
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Park

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 147 cm x 84 cm;
    vor dem WC 120 cm x 180 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 60 cm;
    rechts neben dem WC 84 cm x 60 cm.
  • Beidseitig sind am WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der rechte Haltegriffe ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar. 
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Bärenbistro

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken und vor dem WC 168 cm x 124 cm;
    links neben dem WC 151 cm x 70 cm;
    rechts neben dem WC 34 cm x 70 cm.
  • Es gibt links vom WC einen hochklappbaren Haltegriff.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar. 
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Prüfbericht:
Download als PDF

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • Im Bärenpark werden Informationen und die Erlebnisstationen schriftlich vermittelt. 
  • Im Bärenbistro sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • Im Außenbereich gibt es Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden, außer zum Bauernhof.
  • Der Eingangsbereich ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Die Wege haben keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung, außer im Bauerngarten.  
  • Erlebnisstationen und  Informationstafeln sind meist visuell kontrastreich gestaltet. Ein taktiler Parkplan steht zur Verfügung. 
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Die Schrift der Speisekarte im Bärenbistro ist schnörkellos und visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und für blinde Menschen angeboten. Es ist eine Voranmeldung zur Führung notwendig. Während der Führungen werden Exponate zum Tasten integriert.

Prüfbericht:
Download als PDF

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Bärenparks sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Es sind keine Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden. 
  • Im Bärenpark werden Erlebnisstationen und Informationstafeln teilweise fotorealistischer Darstellung und schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.  
  • Im Bärenbistro gibt es auf Nachfrage eine Speisekarte mit Bildern. Die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke). 

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“. 

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt vier gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: mindestens 350 cm x 500 cm). Der Eingang ist etwa 20 m entfernt.
  • Der Hauptparkplatz ist etwa 150 m vom Eingang entfernt. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 9 % über eine Strecke von 15 m. 
  • Der Haupteingang ist stufenlos zugänglich. Der Übergang zum Park erfolgt stufenlos über eine Rampe. Die Rampe hat eine maximale Neigung von 20 % und eine Gesamtlänge von 5 m. 
  • Der Tresen im Kassenbereich ist 110 cm. 
  • Der Park befindet sich auf topografisch anspruchsvollem Gelände mit Längsneigungen zwischen 6 % und 23 %. Die Querneigung beträgt 5-8 % auf 10 m. Die Besichtigung für mobilitätseingeschränkte Menschen wird ab der Kasse gegen den Uhrzeigersinn bis Ende des Bereiches "Bären der Welt" und auf dem selben Weg wieder zurück zur Kasse empfohlen. Danach kann man mit dem Uhrzeigersinn ab Kasse bis zum "Bärenwald" und wieder auf dem selben Weg zurück zur Kasse den anderen Teil des Parks erkunden. Diese Wege weisen nur eine Steigung von 9 % auf 150 m auf.  Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung werden außerdem das  Führungen mit dem Bär-Mobil angeboten - Rollstuhlfahrer müssen sich umsetzen können.
  • Die Hauptwege durch den Park sind überwiegend leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Wege im Bauerngarten sind nicht leicht begeh- und befahrbar und haben eine maximale Längsneigung von 18 % über eine Strecke von 20 m. 
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 87 cm breit.
  • Sitzgelegenheiten sind vorhanden.
  • Erlebnisstationen und  Informationstafeln sind überwiegend im Sitzen einsehbar und lesbar.
  • Das Bärenbistro ist über eine Stufe (7 cm) zugänglich. Der Tresen im Außenbereich des Bistros ist 101 cm und im Innenbereich 114 cm hoch. Im Bärenbistro sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Der Spielbereich ist nicht mit dem Rollstuhl befahrbar.
  • Es werden Führungen für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung mit dem Bär-Mobil angeboten. Es ist eine Voranmeldung zur Führung notwendig. 
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Park

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 147 cm x 84 cm;
    vor dem WC 120 cm x 180 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 60 cm;
    rechts neben dem WC 84 cm x 60 cm.
  • Beidseitig sind am WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der rechte Haltegriffe ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar. 
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Bärenbistro

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken und vor dem WC 168 cm x 124 cm;
    links neben dem WC 151 cm x 70 cm;
    rechts neben dem WC 34 cm x 70 cm.
  • Es gibt links vom WC einen hochklappbaren Haltegriff.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar. 
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • Im Bärenpark werden Informationen und die Erlebnisstationen schriftlich vermittelt. 
  • Im Bärenbistro sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • Im Außenbereich gibt es Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden, außer zum Bauernhof.
  • Der Eingangsbereich ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Die Wege haben keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung, außer im Bauerngarten.  
  • Erlebnisstationen und  Informationstafeln sind meist visuell kontrastreich gestaltet. Ein taktiler Parkplan steht zur Verfügung. 
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Die Schrift der Speisekarte im Bärenbistro ist schnörkellos und visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und für blinde Menschen angeboten. Es ist eine Voranmeldung zur Führung notwendig. Während der Führungen werden Exponate zum Tasten integriert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

 Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Bärenparks sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Es sind keine Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden. 
  • Im Bärenpark werden Erlebnisstationen und Informationstafeln teilweise fotorealistischer Darstellung und schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.  
  • Im Bärenbistro gibt es auf Nachfrage eine Speisekarte mit Bildern. Die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke). 

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juli 2022 - Juni 2025

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Alternativer Bärenpark® Worbis

Adresse & Kontakt

Alternativer Bärenpark® Worbis
Duderstädter Allee 49
37339 Leinefelde-Worbis
16

Telefonnummer:+49 36074 2009-0
Faxnummer:+49 36074 2009-19
E-Mail-Adresse:info@baer.de
Website:www.baer.de

Anbieter

Stiftung für Bären & Alternativer Bärenpark Worbis gGmbH

Telefonnummer:+49 36074 2009-0

E-Mail-Adresse:info@baer.de

Partner & Lizenznehmer

Thüringer Tourismus GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback