Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Naturparkzentrum Eichsfeld-Hainich-Werratal

Lutter / OT Fürstenhagen

Herzlich willkommen!

Das Naturparkzentrum ist ein idealer Ort, um einen Überblick über den Naturpark zu bekommen, Wanderungen und Radtouren zu planen und sich über die zahlreichen Naturpark-Veranstaltungen zu informieren. 

Im weithin sichtbaren Wasserturm verbirgt sich eine Ausstellung zum Thema „Mach´s nachhaltig! – Perspektiven zur Nachhaltigkeit im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal“. Auf vier Etagen werden Denkanstöße gegeben, wie man nachhaltig leben kann. Präparate, Mitmachelemente und Hörstation machen neugierig, die Artenvielfalt des Naturparks kennenzulernen. 

Auf dem Wald-Erlebnispfad können große und kleine Forscher Natur-Rätsel lösen, auf einem Barfußpfad entlang spazieren und ein riesiges Baumhaus erklimmen. 

Kräuter-, Tast- und Duftbeete sowie ein liebevoll angelegter Bauerngarten laden zum Verweilen ein: Das Berühren der Pflanzen ist hier ausdrücklich erwünscht! 

Nach all den Entdeckungen lädt die Wander-Rast mit regionalen Speisen und Getränke zur Stärkung und Verweilen ein. 

Wir freuen uns, Sie im Naturparkzentrum begrüßen zu dürfen.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.  

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung direkt am Naturparkzentrum.  
  • In 500 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle Fürstenhagen. 
  • Der Weg zum Eingang ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 4 % über eine Strecke von 20 m.  
  • Das Gebäude Wanderrast ist stufenlos zugänglich. Die Märchenhütte hat eine Türschwelle von 4 cm. 
  • Die Ausstellung im Turm ist nur über Treppen zugänglich.   
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 85 cm breit. 
  • Im Imbiss Wanderrast ist ein unterfahrbarer Tisch vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm). 
  • Der ca. 200 m lange Erlebnispfad ist nicht leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 9 % über eine Strecke von 2 m. Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Informationen zur den Station sind sind überwiegend im Sitzen lesbar.
  • Auf dem Spielplatz gibt es keine Spielgeräte, die für Rollstuhlfahrer zugänglich und nutzbar sind. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten.

Öffentliche Toilette für Menschen mit Behinderung

  • Die WC-Tür ist mit einem Euroschlüssel zu öffnen.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;  
    links neben dem WC 101 cm x 71 cm; rechts neben dem WC 16 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm. 
  • Es gibt keine induktive Höranlage.  
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden überwiegend schriftlich vermittelt.  
  • Im Imbiss Wanderrast sind  Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für blinde Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden. 
  • Außenwege haben meist eine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung, teilweise ein taktiles Leitsystem.
  • Der ca. 200 m lange Erlebnispfad ist nicht leicht begehbar. Er hat meist eine taktil erfassbare Wegbegrenzung. Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden. 
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.  Informationen zur Orientierung sind taktil erfassbar (z.B. Taktiler Lageplan).  
  • Die Treppenstufen im Turm sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet. 
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Eine taktile Informationsbroschüre steht zur Verfügung.
  • Die Informationen zu den Stationen im Erlebnispfad sind taktil (Brailleschrift, Prismenschrift) erfassbar. Taststationen stehen zur Verfügung.
  • Die Speisekarte im Imbiss Wanderrast ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Name des Naturparkzentrums ist von außen klar erkennbar. 
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite oder es sind Wegezeichen vorhanden.  
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache. 
  • Im Imbiss ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke). 
  • Es werden Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.  

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung direkt am Naturparkzentrum.  
  • In 500 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle Fürstenhagen. 
  • Der Weg zum Eingang ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 4 % über eine Strecke von 20 m.  
  • Das Gebäude Wanderrast ist stufenlos zugänglich. Die Märchenhütte hat eine Türschwelle von 4 cm. 
  • Die Ausstellung im Turm ist nur über Treppen zugänglich.   
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 85 cm breit. 
  • Im Imbiss Wanderrast ist ein unterfahrbarer Tisch vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm). 
  • Der ca. 200 m lange Erlebnispfad ist nicht leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 9 % über eine Strecke von 2 m. Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Informationen zur den Station sind sind überwiegend im Sitzen lesbar.
  • Auf dem Spielplatz gibt es keine Spielgeräte, die für Rollstuhlfahrer zugänglich und nutzbar sind. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten.

Öffentliche Toilette für Menschen mit Behinderung

  • Die WC-Tür ist mit einem Euroschlüssel zu öffnen.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;  
    links neben dem WC 101 cm x 71 cm; rechts neben dem WC 16 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm. 
  • Es gibt keine induktive Höranlage.  
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden überwiegend schriftlich vermittelt.  
  • Im Imbiss Wanderrast sind  Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für blinde Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden. 
  • Außenwege haben meist eine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung, teilweise ein taktiles Leitsystem.
  • Der ca. 200 m lange Erlebnispfad ist nicht leicht begehbar. Er hat meist eine taktil erfassbare Wegbegrenzung. Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden. 
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.  Informationen zur Orientierung sind taktil erfassbar (z.B. Taktiler Lageplan).  
  • Die Treppenstufen im Turm sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet. 
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Eine taktile Informationsbroschüre steht zur Verfügung.
  • Die Informationen zu den Stationen im Erlebnispfad sind taktil (Brailleschrift, Prismenschrift) erfassbar. Taststationen stehen zur Verfügung.
  • Die Speisekarte im Imbiss Wanderrast ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Name des Naturparkzentrums ist von außen klar erkennbar. 
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite oder es sind Wegezeichen vorhanden.  
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache. 
  • Im Imbiss ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke). 
  • Es werden Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

September 2022 - August 2025

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Blinde"

Bildergalerie

Naturparkzentrum Eichsfeld-Hainich-Werratal

Adresse & Kontakt

Naturparkzentrum Eichsfeld-Hainich-Werratal
Dorfstraße 40
37318 Lutter / OT Fürstenhagen
16

Telefonnummer:+49 (0) 361 573915000
Faxnummer:+49 (0) 361 573915020
E-Mail-Adresse:poststelle.ehw@nnl.thueringen.de
Website:www.naturpark-ehw.de

Anbieter

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Telefonnummer:+49 361 573915000

E-Mail-Adresse:poststelle.ehw@nnl.thueringen.de

Partner & Lizenznehmer

Thüringer Tourismus GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback